<<Fangzahlen 2015>>

<<Beobachtungszahlen Singvögel 2015>>

<<Beobachtungszahlen Grossvögel 2015>>

IMG 0737   Waldohreule2015   Mittelspecht   Waldkauz2015


Bereits in den ersten Wochen konnten einige Seltenheiten beringt werden. Am Dienstagmorgen 29.09.2015 verfing sich der vierte auf der Ulmet gefangene Eisvogel im Netz und konnte ausgiebig bestaunt werden. In der Woche 2, am 07.10. konnte der zwölfte je auf der Ulmet gefangene Mittelspecht und am 08.10. eine Waldohreule beringt werden. Auch in der dritten Woche konnte eine Rarität beringt werden. Der erst vierte, auf der Ulmet gefangene Waldkauz konnte am 16.10. ausgiebig bewundert werden. In der Woche 4, am 21.10., konnte ein weiterer Mittelspecht beringt werden. Am 24.10. konnte mit 520 Fänglingen ein Rekord, was die Anzahl betrifft, gebrochen werden! In der Woche 5, am 29.10., konnte bereits der dritte Mittelspecht, ein adultes Männchen, beringt werden! In der Woche 6, am 01.11., verfing sich ein Zaunammer-Männchen im Netz. Dies ist nach 2014 erst der zweite Fang dieser Ammernart! Zum Abschluss der Saison flog am letzten Morgen noch eine zweite Waldohreule, bereits die 23, ins Netz und konnte bestaunt werden.

Foto Eisvogel: Simon Hohl, Waldohreule: Mathias Oberer, Mittelspecht: Katrin Oberer, Waldkauz: Luzi Fischer, Zaunammer: Matthias Kestenholz

20150926 092111 resized 20150926 140515 resized

CIMG2405 CIMG2374







Aufstellen der Beringungsstation vom Samstag 26. September 2015

<<Bericht Mathias Oberer, Fotos Martin Furler und Suzanne Oberer-Kundert>>






Gruppe 1: vom 26. September bis 3. Oktober 2015

 <<Bericht von Viktor Roth>>

Gruppe 2: vom 3. bis 10. Oktober 2015

<<Bericht von Mathias Oberer>> 

Gruppe 3: vom 10. bis 17. Oktober 2015

 <<Bericht von Andrea Capol>>

Gruppe 4: vom 17. bis 24. Oktober 2015

 <<Bericht von Gerald Kohlas>>

Gruppe 5: vom 24. bis 31. Oktober 2015

<<Bericht von Martin Furler>>

Gruppe 6: vom 31.  Oktober bis 7. November 2015

 <<Bericht von Matthias Kestenholz>>

Abbau der Beringungsstation am 7. November 2015

<<Bericht Mathias Oberer>>

Back to top button
Login